LNB Osteopressur und Engpassdehnungen

nach Liebscher & Bracht

Mit Hilfe der speziellen Osteopressur-Technik setzt man manuelle Impulse.

Sie befehlen dem Gehirn, die Bewegungsabläufe in maximaler Geschwindigkeit zu reorganisieren und wieder Raum zu schaffen für optimale Funktions- und Bewegungsfähigkeit.

Anschließend knüpft der aktive Ansatz der bewährten

Dehn- und Bewegungsübungen an. Für jeden Klienten individuell abgestimmte Engpassdehnungen, werden vermittelt.

 

Der gesunde Mensch besitzt 656 Muskeln, die von Faszien umhüllt sind.

Agonist und Antagonist arbeiten bei jeder Art von Bewegungen zusammen. Will man den Arm beugen, kontrahiert der Bizeps als Agonist (Spieler) und der Trizeps als Antagonist (muskuläre Gegenspieler),
wird dadurch gedehnt.

Hat sich ein Muskel erst zusammengezogen, kann er sich nicht von alleine entspannen. Dafür braucht es die Kontraktion des entgegen gesetzten Muskels. Jetzt wird der Trizeps zum aktiven Part. Als Agonisten kontrahiert er, so dass der Bizeps als Antagonist entspannen kann und der Arm wird gesteckt.

Wenn wir aber nur noch etwa 10 Prozent der Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers ausschöpfen, werden unsere Muskeln und Faszien nicht mehr regelmäßig in vollem Umfang gedehnt und so mit der Zeit immer unnachgiebiger. Dadurch entsteht ein enormer axialer Druck und die Gelenke und Bandscheiben drohen zu verschleißen.

Verspannte, verkürzte Muskeln, wie sie durch einseitige Nutzung entstehen, die sich in der Folge als Schmerz und Blockade in Muskeln, Faszien und Gelenken zeigen. Sollen Schmerzen „geheilt“ werden muss auf die Sprache des Körpers gehört werden. Eine Verringerung der Schmerzen kann sehr schnell mit der LNB Behandlung erreicht werden.

Vorteile der Entspannungstechnik:

  • Wirkt auch bei chronischen Schmerzen

  • Reduziert den Verschleiß von Gelenken, Bandscheiben und Wirbelsäule

  • LNB Osteopressur wirkt ursächlich und wird systematisch angewendet

  • Auch mit Bekleidung anwendbar!

  • Mit anderen Therapien kombinierbar

Druckpunkt-Massage